Sie sind hier: Startseite Fakultät Aktuelles Pressemitteilungen Da leuchtet was
Datum: 30.10.2019

Da leuchtet was Satellitenaufnahmen von Chlorophyllfluoreszenz zeigen, wo Pflanzen wachsen und was sie belastet. Solche Daten könnten künftig Bauern helfen.

Wenn Uwe Rascher vom Forschungszentrum Jülich über eine Wiese oder durch einen Wald spaziert, sieht er vermutlich schon mal rot. Zumindest vor seinem inneren Auge. "Zwar erscheinen uns Pflanzen grün, weil sie viel vom grünen Anteil des Sonnenlichts zurückspiegeln, aber dahinter geben Pflanzen auch immer ein rotes Leuchten ab", sagt der Wissenschaftler.

 

sz-1-4661272_FZ-Jülich_800x600

Neueste Technik, aber geschoben wird von Hand: der an einem Wagen befestigte Fluoreszenz-Sensor auf einem Testfeld. (© Foto: Forschungszentrum Jülich)

 

Das Leuchten ist mit bloßem Auge nicht zu erkennen, kann aber gemessen werden. Aus den Messdaten lässt sich ableiten, ob und woran Pflanzen leiden, schon bevor Blätter oder Halme braun und welk werden. Von solchen Messungen könnten künftig Klimaforscher und Landwirten profitieren, wie die Jülicher Forscher und internationale Kollegen kürzlich im Fachblatt Remote Sensing of Environment berichteten ...

 

... weiterlesen:

  www.sueddeutsche.de | 30.10.2019

 

Artikelaktionen