Sie sind hier: Startseite Fakultät Aktuelles Pressemitteilungen DFG-Förderatlas 2018: Bonner Agrarwissenschaften auf Platz 4
Datum: 10.07.2018

DFG-Förderatlas 2018: Bonner Agrarwissenschaften auf Platz 4 Die Deutschen Forschungsgemeinschaft dokumentiert die Förderströme der öffentlichen Förderinstitutionen an die Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Die Universität Bonn behauptet sich im Wettbewerb um die Forschungsförderung weiter auf vorderen Plätzen. Das bestätigt der jetzt veröffentlichte „Förderatlas 2018“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der die Förderströme der öffentlichen Förderinstitutionen an die Hochschulen und Forschungseinrichtungen detailliert und übersichtlich dokumentiert. Im deutschlandweiten Vergleich der DFG-Bewilligungssummen steht Bonn insgesamt auf Platz 16.

20180705_DFG-Förderatlas_VL_400x300.png

In den Lebenswissenschaften konnte die Universität Bonn ihre Position ausbauen. 85, 3 Millionen Euro DFG-Mittel flossen im Berichtszeitraum nach Bonn (2011-2013: 76,0 Mio.). Den Löwenanteil an der Summe enthalten die Mediziner mit 60,4 Millionen (bundesweit: Platz 9). Auf den bundesweiten 4. Platz kommen die Agrarwissenschaften mit einer Fördersumme von 7,3 Millionen Euro.

In den Naturwissenschaften belegt Bonn insgesamt mit 64,2 Millionen Euro absolut den 3. Platz bundesweit. Eine halbe Million Euro Drittmittel warb jeder Bonner Professor in diesem Bereich durchschnittlich in den beobachteten drei Jahren ein. Einen großen Anteil hat hier die Bonner Physik, die im Drei-Jahres-Zeitraum 19,2 Millionen Euro Drittmittel verbuchte (bundesweit Platz 8), und die Geowissenschaften, die mit 11,8 Millionen auf dem bundesweit 4. Platz liegt.

An den 13,7 Millionen Euro, mit denen die Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Bonn den bundesweit 15. Platz einnehmen, haben die Sozial- und Verhaltenswissenschaften einen Anteil von 8,5 Millionen Euro, an denen die Wirtschaftswissenschaften wiederum mit 6,3 Millionen Euro den größten Anteil haben.

 

... mehr Information:

  www.uni-bonn.de | 05.07.2018

  www.dfg.de

 

 

Artikelaktionen