Sie sind hier: Startseite Fakultät Aktuelles Pressemitteilungen Diese Kleidungsstücke waschen Sie viel zu oft
Datum: 13.01.2020

Diese Kleidungsstücke waschen Sie viel zu oft Professor Rainer Stamminger zeigt Alternativen zum häufigen Waschen auf.

Frisch gewaschene Kleidung duftet nicht nur, man fühlt sich auch gleich viel wohler darin. Allerdings sollten Sie es mit dem Waschen nicht übertreiben.

 

Jeder Waschgang

 

Wer besonders reinlich ist, packt seine Wäsche meist schon nach einmal Tragen wieder in die Waschmaschine. Schließlich ist nicht jede Art von Fleck sichtbar und oft riecht die Kleidung nach Schweiß. Aber ist es wirklich gut, jedes Kleidungsstück gleich wieder in die Wäsche zu geben? In manchen Fällen ist zu häufiges Waschen sogar kontraproduktiv [...]

Generell sollten Sie sich bei der Entscheidung, ob ein Kleidungsstück nun in die Wäsche muss, am Verschmutzungsgrad orientieren, wie Rainer Stamminger, Professor im Bereich Haushalts- und Verfahrenstechnik an der Uni Bonn, dem Online-Portal Bento erklärt. Heißt also: "Was nicht verschmutzt ist, sollte am besten nicht gewaschen werden." Als schmutzig gelten aber nicht nur offensichtliche Flecken, wie zum Beispiel durch Lebensmittel, sondern auch "unsichtbarer" Schmutz - durch Schweiß etwa. Besonders bei Unterwäsche ist dies der Fall.

Wenn möglich, sollten Kleidungsstücke aber nicht zu oft in die Waschmaschine gegeben werden: "Jeder Waschgang ist eine Belastung für die Kleidung", erklärt Stamminger. "Teile der Fasern können abbrechen, die Fasern verlieren an Stärke. Wenn man zum Beispiel ein T-Shirt 50-mal gewaschen hat, dann merkt man, dass die innere Struktur verloren geht."

 

... mehr zum Thema:

  www.da-imnetz.de | 24.01.2020

  www.az-online.de | 14.01.2020

  www.merkur.de | 14.01.2020

  www.kreisbote.de | 14.01.2020

   www.fr.de | 13.01.2020

  www.meine-anzeigenzeitung.de | 13.01.2020

  www.fnp.de | 13.01.2020

  www.soester-anzeiger.de | 13.01.2020

  www.tz.de | 13.01.2020

 

Artikelaktionen