Sie sind hier: Startseite Fakultät Aktuelles Pressemitteilungen In Hochleistungs-Mais sind mehr Gene aktiv
Datum: 19.01.2018

In Hochleistungs-Mais sind mehr Gene aktiv Studie an der Universität Bonn erleichtert langfristig möglicherweise die Züchtung noch ertragreicherer Sorten

20180119_Hochholdinger-Baldauf

Wenn zwei Mais-Inzuchtlinien miteinander gekreuzt werden, stellt sich regelmäßig ein interessanter Effekt ein: Die Nachkommen sind deutlich ertragsstärker als jede der beiden Elternpflanzen. Wissenschaftler der Universität Bonn haben nun eine Reihe unterschiedlicher Kreuzungen untersucht. Dabei zeigte sich, dass in den Nachkommen stets sehr viel mehr Gene aktiv waren als in den Ausgangs-Pflanzen. Die Ergebnisse können eventuell zur Züchtung noch ertragreicherer Maissorten beitragen. Sie erscheinen in der Fachzeitschrift ,,Current Biology".


Artikel auf den Seiten der Universität Bonn | 18.01.2018

Artikel auf myScience | 18.01.2018

Artikelaktionen