Sie sind hier: Startseite Fakultät Aktuelles Pressemitteilungen Weiterhin zu viel Zucker für Kinder und Jugendliche
Datum: 12.04.2019

Weiterhin zu viel Zucker für Kinder und Jugendliche Der Konsum ist laut einer Studie der Universitäten Bonn und Paderborn rückläufig, liegt aber über den Empfehlungen

Heranwachsende sind besonders anfällig für eine hohe Zuckerzufuhr, da sie eine genetisch bedingte hohe Präferenz für süße Lebensmittel besitzen. Bis zum Eintritt ins Erwachsenenalter nimmt diese Vorliebe langsam ab. Forscher der Universitäten Bonn und Paderborn zeigen, dass die Zuckerzufuhr bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland seit 2005 zwar rückläufig ist, aber weiterhin über den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt. Die Studie ist nun im „European Journal of Nutrition“ veröffentlicht.

Zucker

Eine hohe Zuckerzufuhr wird mit einem höheren Risiko für verschiedene Krankheiten wie Zahnkaries, Übergewicht und Adipositas sowie Herzkreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht. Aus diesem Grund begrenzte die Weltgesundheitsorganisation 2015 die Zufuhrempfehlung von freiem Zucker auf maximal zehn Prozent der Tagesenergieaufnahme. Seit 2018 schließt sich die Deutsche Gesellschaft für Ernährung dieser Empfehlung an. Mit freier Zucker ist der Zucker in der Nahrung gemeint, der vom Hersteller oder bei der Zubereitung im Haushalt zugefügt oder der natürlich in Säften enthalten ist. Der Gesamtzucker berücksichtigt dagegen den kompletten Zuckergehalt eines Lebensmittels einschließlich der natürlich enthaltenen Zucker ...

 

... weiterlesen:

  www.uni-bonn.de | 12.04.2019

 

... mehr zum Thema:

   www.owl-journal.de | 26.04.2019

   www.ernaehrungs-umschau.de | 24.04.2019

   www.kinderzeit.de | 22.04.2019

   www.yumda.de | 17.04.2019

   www.deutschesgesundheitsportal.de | 16.04.2019

   www.radiohochstift.de | 16.04.2019

   www.spitta-medizin.de | 15.04.2019

   www.diabetologie-online.de | 15.04.2019

   www.european-news-agency.de | 12.04.2019

   www.heilpraxisnet.de | 12.04.2019

   medizin-aspekte.de | 12.04.2019

   www.myscience.de | 12.04.2019

Artikelaktionen