Sie sind hier: Startseite Studium Master Ernährungswissenschaften 2020 Informationen zum Studium

Informationen zum Studium

Idealtypischer Studienverlaufsplan (Studienbeginn ab WS 20/21)

Studienverlaufsplan M.Sc. Ernährungswissenschaften 2020

Der Pflichtbereich für alle Studierenden (30 ECTS-LP) erstreckt sich über die ersten beiden Semester. Im 1. Semester müssen das „Ernährungsphysiologische Praktikum“, „Chemie und Analytik spezieller Lebensmittel“ sowie „Ernährungsepidemiologie“ absolviert werden. Das „Lebensmittelchemische Praktikum“ erstreckt sich über die ersten beiden Semester. Im 2. Semester wird zudem die „Spezielle Ernährungsphysiologie“ gelehrt. Jedes Semester hat einen Umfang von 30 ECTS-LP, aufgeteilt auf je 5 - 6 Module. Insgesamt müssen Wahlpflichtmodule aus dem Studiengang im Umfang von 60 ECTS-LP erbracht werden. Davon dürfen maximal 12 ECTS aus dem freien Lehrangebot der Universität stammen. Die Masterarbeit ist für das 4. Semester vorgesehen und kann auch extern (z.B. in einem Unternehmen) angefertigt werden.

Modulangebot (Studienbeginn ab WS 20/21)

Zugangsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen sind in der Prüfungsordnung geregelt. Im Folgenden sind die Regelungen aus §3 dargestellt:

(1) Der konsekutive Masterstudiengang „Ernährungswissenschaften“ richtet sich an Bewerber*innen, die als Zugangsvoraussetzung einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in den Fächern Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften, Ernährungswissenschaften oder in einem verwandten Fach nachweisen.

(2) Durch den Hochschulabschluss gemäß Absatz 1 muss ein Mindestumfang von 24 ECTS-LP an naturwissenschaftlichen Grundlagen (Mathematik, Physik, Chemie und Biologie) sowie mindestens 42 ECTS-LP (einschließlich der Bachelorarbeit) an ernährungswissenschaftlich ausgerichteten Modulen nachgewiesen werden.

(3) Studienbewerber*innen müssen Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf Niveau C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) besitzen; als Nachweis dient eine an einer deutschsprachigen Einrichtung in deutscher Sprache erworbene Hochschulzugangsberechtigung, eine deutsche Sprachprüfung (z. B.: DSH 2, TestDaF auf der Ebene TDN 4) oder eine äquivalente Qualifikation.

(4) Vorausgesetzt wird die Beherrschung der englischen Sprache mindestens auf Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) laut anerkanntem Sprachtest (z. B. TOEFL, IELTS) oder einem äquivalenten Nachweis.

(5) Kapazitätsbezogene Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus) bleiben unberührt.

(6) Die Auswahl der Bewerber*innen richtet sich nach der zum Zeitpunkt der Bewerbung geltenden Ordnung für die Durchführung von Auswahlverfahren in zulassungsbeschränkten Studiengängen der Universität Bonn.

(7) Das Studium wird bereits vor dem Erwerb der Zugangsvoraussetzung nach Absatz 1 und 2 eröffnet, wenn die Eignung für den gewählten Masterstudiengang insbesondere anhand einer nach den bislang vorliegenden Prüfungsleistungen ermittelten Durchschnittsnote festgestellt wird. Die Einschreibung erlischt mit Wirkung für die Zukunft, wenn der Nachweis über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen nicht bis zum Ablauf von sechs Monaten, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Einschreibung, bei der Zulassungsstelle eingereicht wird.

Stundenplan

Alle Lehrveranstaltungen (Räume, Dozenten, Uhrzeiten) finden Sie im elektronisches Vorlesungsverzeichnis (basis) angekündigt. Bitte beachten Sie, dass die Angaben dort regelmäßig aktualisiert werden.
Als Studierende können Sie sich dort Ihren individuellen Stundenplan erstellen und sich für Veranstaltungen und Prüfungen anmelden (Leitfäden dazu finden Sie im eCampus-Informationskurs).

Prüfungsangelegenheiten

Alle Angelegenheiten zu den Prüfungen finden Sie auf der Seite des Prüfungsbüros.

Artikelaktionen