Sie sind hier: Startseite Fakultät Aktuelles Neuberufungen

Neuberufungen

Prof. Dr. Juliane Fluck

fluck_180x240_SW.png

01.10.2018

Prof. Dr.
Juliane Fluck

Intelligent Information Retrieval
and Pattern Recognition


Institut für Geodäsie und Geoinformation (IGG)

Katzenburgweg 1a, 53115 Bonn

[Email protection active, please enable JavaScript.]
 

Juliane Fluck ist neuberufene Professorin in einem gemeinsamen Berufungsverfahren der Universität Bonn und ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften. Frau Fluck bekleidet seit dem 01. Oktober die Professur für ‚Intelligent Information Retrieval and Pattern Recognition‘ am Institut für Geodäsie und Geoinformation der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn und leitet bei ZB MED den Programmbereich Angewandte Forschung.

Juliane Fluck hat ein Biologiestudium absolviert und im Bereich Zellbiologie und Immunologie promoviert. Seit 2000 war sie als Bioinformatikerin am Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI tätig. Dort leitete sie seit 2006 die Gruppe Textmining und übernahm im April 2017 die stellvertretende Leitung der Abteilung Bioinformatik.

Der Schwerpunkt der Forschung von Prof. Dr. Fluck liegt im Bereich Text und Data Mining. Semantische Datenintegration und die elektronische Verfügbarkeit und Interoperabilität von Daten und Wissen sind Leitthemen ihrer Forschung.

Prof. Dr. Eike Lüdeling

luedeling_180x240

01.04.2018

Prof. Dr.
Eike Lüdeling

Gartenbau­wissenschaften


Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz (INRES)

Auf dem Hügel 6, 53121 Bonn

+49 228 73-5135
+49 228 73-5764

[Email protection active, please enable JavaScript.]
www.gartenbauwissenschaft.uni-bonn.de

 

Eike Lüdeling wurde auf die Professur für Gartenbauwissenschaften berufen.

Nach seiner Promotion in Agrarwissenschaften (Universität Kassel) verbrachte er zwei Jahre an der University of California Davis, sowie 8 Jahre am World Agroforestry Centre (Nairobi, Kenia, davon 4 Jahre am ZEF in Bonn stationiert).

Zu seinen Forschungsinteressen zählen die Vorhersage von Klimafolgen auf Landwirtschaft und Gartenbau, die Obstbaum-Dormanz und die Erschließung entscheidungsanalytischer Modellierungsverfahren für die Agrarwissenschaften.

schindelegger_180x240_SW

01.02.2018

Jun.-Prof. Dr.
Michael
Schindelegger

Geodätische
Erdsystem­forschung


Institut für Geodäsie und Geoinformation (IGG)

Nußallee 15, 53115 Bonn

+49 228 73-6345
+49 228 73-2758

[Email protection active, please enable JavaScript.]
igg.uni-bonn.de

 

Michael Schindelegger bekleidet seit Februar 2018 die Professur für geodätische Erdsystemforschung, welche an der Schnittstelle zwischen der Geodäsie und anderen Geowissenschaften angesiedelt ist.

Kernthema ist es, das Verständnis über Prozesse und globale Veränderungen im Ozean, der festen Erde und in der Hydro- und Atmosphäre mittels numerischer Modellierung und weltraumgeodätischer Messverfahren, wie der Satellitengravimetrie oder der Radaraltimetrie, zu verbessern. Als Sprungbrett in diese Thematik dienten Michael Schindelegger ausgedehnte Studien zur geophysikalischen Anregung von Erdrotationsschwankungen im Rahmen seiner Doktorarbeit an der Technischen Universität Wien (Promotion 2014).

Forschungsschwerpunkte: Gezeiten, Meeresspiegel, Massentransporte, Erdrotation

Artikelaktionen