Sie sind hier: Startseite Fakultät Aktuelles Neuberufungen

Neuberufungen

Eva Kröner.png

01.07.2020

Prof. Dr.
Eva Kröner

Pedogenetische Modellierung


Forschungszentrum Jülich GmbH
Institut für Bio- und Geowissenschaften
Agrosphäre (IBG-3)

+49 2461 618622

[Email protection active, please enable JavaScript.]
www.fz-juelich.de/ibg/ibg-3
 

Prof. Dr. Eva Kröner wurde zur W2-Professorin für Pedogenetische Modellierung ernannt. Sie stammt aus Aachen, studierte Physik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit einer Diplomarbeit im Gebiet der Bodenphysik. Zur Promotion wechselte sie an die Fakultät für Agrarwissenschaften an der Georg-August Universität Göttingen, wo sie 2016 im Bereich der Bodenhydrologie promoviert wurde. Im Anschluss leitete sie als Juniorprofessorin die Gruppe Geophysik am Institut für Umweltwissenschaften an der Universität Koblenz-Landau mit Forschungsaufenthalten in Italien und den USA.

Forschungs- und Lehrschwerpunkte sind Modellierung von bodenphysikalischen Prozessen vor allem in der Rhizosphäre aber auch zur Wärmeverteilung von Erdkabeln.

20200220_guldbrandtsen_240x180_sw

01.02.2020

Prof. Dr.
Bernt Guldbrandtsen

Tierzucht


Institut für Tierwissenschaften (ITW)

Endenicher Allee 15, 53115 Bonn

+49 228 73-2240

[Email protection active, please enable JavaScript.]
https://www.itw.uni-bonn.de
 

Prof. Dr. Bernt Guldbrandtsen wurde zum W3-Professor für Tierzucht ernannt. Er stammt aus Sonderburg in Dänemark, studierte Biologie an der dänischen Universität Aarhus und wurde dort 1994 in Theoretischer Populationsgenetik promoviert. Während des Doktorstudiums hielt er sich auch an der Stanford University auf. Seit 1996 wechselte er in die Landwirtschaftsforschung und war im Dänischen Institut für Tierwissenschaften tätig, das im Jahr 2007 Teil der Universität Aarhus wurde. Seit 2011 war er Associate Professor mit Forschungsaufenthalten in Großbritannien, Australien und den USA sowie einige Monate im Rahmen eines Marie Curie-Projektes („Secondment“) bei deCode Genetics in Island tätig.

Forschungs- und Lehrschwerpunkte sind Quantitative Genetik und Studien der Genome von Nutztieren für Genkartierung, Zuchtauswahl, Populationsgeschichte und Schutz bedrohter Haustierrassen.

Artikelaktionen